MATTHIAS MATSCHKE liest aus Mary Shelley „Frankenstein“

10.06.2020 | Güterbahnhof |  20:00h
Signierstunde im Anschluss an die Lesung

Musikalische Begleitung: Vivi Vassileva, Marimba und Percussion

MATTHIAS MATSCHKE, vom großen Publikum für sein wandlungsfähiges Rollenspiel in z.B. der ZDF-Sketch History-Serie oder seine mysteriös schillernde Figur des „Professor T.“ im gleichnamigen ZDF-Blockbuster verehrt und bewundert, kommt wieder nach Bad Homburg!

Nach seiner fulminanten E. A. Poe-Lesung im Festivalrahmen 2019 widmet sich MATTSCHKE neuerdings einem Grusel-Klassiker. Mary Shelleys schon mehrmals verfilmter Roman „Frankenstein“ erzählt aber mehr: wie das künstlich erschaffene Wesen, das ob seiner Hässlichkeit von Liebe und menschlicher Gemeinschaft ausgeschlossen bleibt, sich von kindlicher Unschuld in ein Monster, ja einen Racheengel wandelt, das ist tiefenpsychologische Erzählkunst auf höchstem Niveau – und stellt in Zeiten aufkommender künstlicher Intelligenz unerwartet zeitgemäße Fragen.

Die junge hochvirtuose Musikerin VIVI VASSILEVA wird die Lesung wieder auf Marimba und mit Percussion mit den ihr eigenen Trance–artigen Klängen in Szene setzen.

Ein spannender Lesungs-Abend - mit viel Gänsehaut- Potential!

 

Tickets inkl. Gebühren: € 35,- bis 50,-
Schüler & Studenten: € 5,- Ermäßigung 

Tickets buchen

 
MATTHIAS MATSCHKE - Copyright: Tom Wagner

Logo - Bad Homburger Poesie & Literurfestival

Bad Homburger Poesie & Literurfestival - Facebook Icon
LESEN IST
KINO IM KOPF
UND EINE REISE IN
FREMDE WELTEN.
”Die Bühne scheint
mir der Treffpunkt
von Kunst und Leben
zu sein.”
- Oscar Wilde

site created and hosted by nordicweb